14. Dezember 2018

Dienstleistung Kenston Pension

Zielsetzung der Kooperation zwischen der Kenston Pension GmbH und den genannten rechts-, steuer- und finanzberatenden Berufen ist regelmäßig die Auslagerung sämtlicher erlaubnispflichtiger und haftungsrelevanter Tätigkeiten aus der Rechts- und Rentenberatung der weiten Beratungsbereiche der betrieblichen Altersversorgung auf die Kenston Pension GmbH.

Die Kenston Pension GmbH betreut darüber hinaus auch unmittelbar eigene Mandanten aus dem Firmenkundenbereich. Hierbei sollen im wesentlichen Arbeitgeber bei haftungsanfälligen Umsetzungen von Versorgungs- und Absicherungsstrategien in sämtlichen Beratungsgebieten der betrieblichen Altersversorgung rechtssicher begleitet werden.

Zusammenfassend lassen sich folgende Kerndienstleistungen der Kenston Pension GmbH für ihre Kunden im Zusammenhang der Beratungsdienstleistungen für sämtliche Lösungen der betrieblichen Altersversorgung darlegen:

  • Rechtliche, steuerliche und bilanzielle Begleitung bei der Implementierung und fortlaufenden Betreuung sämtlicher Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung.
  • Hilfestellung und Beratung in sämtlichen sozialversicherungsrechtlichen Fragen im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung.
  • Auswertung und Kommentierung sämtlicher rechtlicher und steuerlicher Anweisungen sowie von Erlassen der Bundesbehörden (BMF-Schreiben).
  • Überprüfung und Auslegung von Tarifvertragsklauseln und Betriebsvereinbarungen.
  • Einbeziehung sämtlicher rechtlicher und steuerlicher Komponenten der privaten Altersversorgung in das interdisziplinäre Aufgabengebiet der betrieblichen Altersversorgung.
  • Verfassung rechtssicherer Versorgungszusagen für alle Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung samt den ggf. notwendigen Gesellschafterbeschlüssen.
  • Bewertung von Versorgungswerken in Bezug auf Ausgliederungs-, Abspaltungs- und Auslagerungsmöglichkeiten.
  • Bewertung, Begutachtung, Restrukturierung und Auslagerung sämtlicher Versorgungswerke der betrieblichen Altersversorgung. Entsprechende Umsetzungen nach dem Umwandlungsgesetz und den Vorgaben des BGB (z. b. Schuldbeitritte bzw. Schuldübernahmen nach den §§ 414 BGB ff.).
  • Erstellung von versicherungsmathematischen Gutachten.
  • Anpassungsprüfungen gemäß § 16 BetrAVG samt entsprechender Umsetzung.
  • Internationale Rechnungslegung.